Persönliches Gespräch X

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kontakt

X

Persönliches Gespräch

X
View results on a new page

Jura Textil

Höherer Output in kürzerer Zeit durch digitalen Textildruck – Seit über 30 Jahren ist die Jura Textil GmbH ein Full-Service-Partner des Werbemittelhandels in D/A/CH wenn es um Textilien und textile Veredelung geht. Mit Kornit hat sie sich vor zwei Jahren noch breiter und leistungsfähiger aufgestellt.

Aus einer Weberei von Frottierwaren im Keller der Großeltern ist mit Jura Textil in drei Jahrzehnten ein hochmodernes Kompetenzzentrum für die Produktion und die Veredelung von Promowear, Corporate Fashion, Workwear, Sportswear und Frottierware entstanden. Heute können Jura-Kunden ihren kompletten Textilbedarf und alle Dienstleistungen rund ums Textil zuverlässig und schnell aus einer Hand beziehen. Ein Unternehmen im stetigen Wandel und mit dynamischen Wachstum. Für Geschäftsführer Philipp Mehl bedeutet das, immer mit der zu Zeit gehen und in neue Technologien wie sein Kornit System zu investieren: „Digitaldruck ist in der Textilveredelung heute ein absolutes Muss!“

 

Variable Stückzahlen

Felix Wilhelm, Production Manager at Jura Textil
Felix Wilhelm, Produktionsleiter

Die Stückzahlen bei Jura variieren von einem bis zu 5.000 Stück pro Auftrag. Da sind Leistung und Schnelligkeit, aber auch Flexibilität gefragt. Alles Eigenschaften, die Jura-Produktionsleiter Felix Wilhelm auch an seinem Kornit System zu schätzen weiß: „Ich kann darauf selbst niedrigste Auflagen ohne Rüstkosten wirtschaftlich produzieren.“ Das Business Model allerdings zielt auf größere Auflagen von 400 – 500 Teilen pro Schicht im Digitaldruck für Veranstaltungen oder größere Endkunden. „Eine Stückzahl, die wir seit Inbetriebnahme unsers Kornit Systems problemlos und mit kurzen Vorlaufzeiten bewältigen.“

 

Stärkere Margen ohne Vorbehandlung

Production with Kornit Storm Hexa at Jura Textil
Produktion mit Kornit Digital Drucklösungen

„Wir haben uns für Kornit entschieden, weil Kornit nass-in-nass drucken kann und andere Systeme eine zusätzliche Vorbehandlung benötigen“, so Felix Wilhelm, „wir sparen dadurch in enormen Maße Arbeitszeit ein und erhöhen gleichzeitig unseren Output.“ Ein weiteres Argument: Die Nachhaltigkeit. „Der Einsatz von Ökotextilien und der umweltfreundlichen Druck auf dem Kornit System ergeben ein ebenso nachhaltiges wie margenstarkes Paket.“

 

Nachhaltiges Investment

Nachhaltig ist für Geschäftsführer Philipp Mehl auch die Investition in sein Kornit System: „Die Maschine ist absolut weiterzuempfehlen. Sie ist wirklich mit Technik ausgestattet, die auch über viele Jahre hinweg ihren Dienst tun wird und dabei auch besonders wartungsfreundlich und benutzerfreundlich ist.“