Persönliches Gespräch X

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kontakt

X

Persönliches Gespräch

X
View results on a new page

Die in Großbritannien ansässige Textildruckerei Kitlocker ist in mehreren Marktbereichen für Sport- und Freizeitkleidung tätig. Sie bietet Teamausrüstung für Schulen, Fußball-Clubs und andere Sportorganisationen und betreibt für sie E-Commerce-Verkaufsplattformen.

Sie wollte ihren Kunden die On-Demand-Veredelung von Textilien in beliebigen Stückzahlen ermöglichen. Aus diesem Grund hat Kitlocker die Geschwindigkeit und Vielseitigkeit der auf dem Markt erhältlichen technischen Lösungen, insbesondere für die im Bereich Sportbekleidung so wichtigen Polyestertextilien, genau analysiert. Bis vor kurzem wurde der digitale On-Demand-Textildirektdruck mit seinem hohen Durchsatz und brillanten Druckbild allerdings nur für Baumwolle und andere Naturfasern angeboten. So kamen das Avalanche Poly Pro-System von Kornit und die von Kornit entwickelte NeoPoly-Technologie mit Inline-Fixierung ins Spiel.

 

Kitlocker Kornit Case Study Customer Testimonial
Mike Kent: „In der Maschine wurden unsere Rohdesigns direkt auf die Textilien aufgedruckt, was wir noch nie gesehen hatten.“

„In Düsseldorf wurde uns die Kornit Poly Pro vorgestellt“, so Mike Kent, Mitinhaber von Kitlocker. “„Wir haben diverse Proben und Muster vorgelegt, was in unserer Branche absolut gang und gäbe ist. Die Probedrucke, die uns Kornit präsentiert hat, waren einfach fantastisch. In der Maschine wurden unsere Rohdesigns direkt auf die Textilien aufgedruckt, was wir noch nie gesehen hatten. Die erstklassige Leistungsfähigkeit, Qualität, Haltbarkeit und Strapazierfähigkeit haben uns schier umgehauen.“

 

„Auf unserer Suche nach Alternativlösungen wurde schnell klar, dass kein anderes System auf dem Markt in der Lage war, Polyester in einem Arbeitsschritt zu bedrucken. Die Poly Pro war fraglos die marktführende Lösung“, fügt er hinzu.

 

Kitlocker Kornit Case Study Customer Testimonial
Nachdem sich Kitlocker vom Leistungsvermögen dieser Lösung überzeugt hatte, bestellte Kitlocker gleich zwei Maschinen.

Nachdem sich Kitlocker vom Leistungsvermögen dieser Lösung überzeugt hatte, bestellte Kitlocker gleich zwei Maschinen, um ausreichend Kapazität für seine langfristige Vision zu haben. Nach der Installation testete das Unternehmen die Systeme mit diversen Produkten, bevor es sein Angebotssortiment für Kunden erweiterte. Zudem ließ sich der Digitaldruck problemlos in seine Arbeitsabläufe und Online-Designtools integrieren. Dadurch können Kunden ihre Textilien visualisieren und erhalten binnen weniger Tage die fertigen Kleidungsstücke in erstklassiger Einzelhandelsqualität und mit Logos, deren Farben präzise aufeinander abgestimmt sind.

 

„Mit der Poly Pro können unsere Kunden die unterschiedlichsten Textilien von verschiedenen Marken ganz individuell mit kreativen Designs veredeln“, erklärt Kent. „Sie unterstützt größere Druckbereiche, mehr Farben und raffiniertere Designs, die uns für unseren Breitensport-Fußballmarkt bislang nicht zur Verfügung standen.“

 

Der Ausbruch der COVID-19-Pandemie mit den damit einhergehenden Beschränkungen stellte Kitlocker zunächst vor große Herausforderungen, weil viele Teamsportarten ihren Spielbetrieb plötzlich einstellen mussten und die Nachfrage nach Teamkleidung infolgedessen sank. Nach Aussage von Kent konnte Kitlocker die Technologie jedoch zur Erschließung neuer Märkte nutzen, die vorher tabu gewesen waren, und so seinen Umsatz sukzessive steigern und neue Produktreihen entwickeln. Aufgrund ihrer umfassenden Funktionen und hohen Zuverlässigkeit ist Kent optimistisch, dass er neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen wird.

 

„Im Vergleich zu herkömmlichen Druckverfahren ermöglicht die Kornit Avalanche Poly Pro eine hervorragende Veredelungsqualität“, erklärt er. „Die Maschinen sind schnell und zuverlässig und haben nur sehr geringe Ausfallzeiten, was für mich als Geschäftsinhaber von größter Bedeutung ist. Wir haben aufregende Zukunftspläne – drei Großprojekte, um unseren Stammkunden weitere Veredelungsprodukte mit unseren Poly Pro-Maschinen anzubieten.“

 

Kent kann die Kornit Avalanche Poly Pro Interessenten nur empfehlen, legt ihnen jedoch nahe, bei ihren Überlegungen die enormen Möglichkeiten dieser Maschine ins Kalkül zu ziehen.

 

„Man sollte sicherstellen, dass man über ausreichende Design-Ressourcen verfügt und technisch versierte und geschulte Operator hat, um die wahren Möglichkeiten dieser Systeme auch tatsächlich nutzen zu können“, erklärt Kent abschließend.