Persönliches Gespräch X

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kontakt

X

Persönliches Gespräch

X
View results on a new page

WORLD OF TEXTILES

Durch die Ausstattung des T-Shirt-Siebdruckkarussells mit einer zweiten Paradigm II kann WOT jetzt komplexe Digital- und Siebdruckkombinationen in nur einem Durchgang anbieten und sein Produktangebot auf kostengünstige und einfache Weise auf die Anforderungen seiner Kunden abstimmen.

Ein Komplettdienstleister, der die zweite Kornit Paradigm II in seinen Produktionsprozess integriert hat

Mit dem Slogan „Alles aus einer Hand“ und seiner mehr als 90-jährigen Branchenerfahrung zählt WORLD OF TEXTILES (Willy Maisel GmbH) zu den führenden Textilveredlern in Europa. In den ersten Jahren stellte das Unternehmen die Stoffe und Textilien noch selbst her. Heute hat es sechs Produktionsstätten rund um den Globus (in Deutschland (Zentrale), der Tschechischen Republik, China, Bangladesch, Indien und Thailand) und hat 3,5 Mio. Fertigteile weltweit lieferbereit auf Lager.

In dem Bestreben, die Anforderungen der sich ändernden Textilindustrie noch besser erfüllen zu können, integrierte WORLD OF TEXTILES eine zweite Kornit Paradigm II in seinen Produktions-Workflow. Da jeweils eine Station der beiden T-Shirt-Karussells mit dieser Technologie ausgestattet ist, kann sich das Unternehmen auf einfache und kostengünstige Weise an die Kundenanforderungen anpassen.

Gründe für Kornit

„Die Paradigm II ist der Mercedes-Benz unter den Systemen für den digitalen Textildirektdruck (DTG).“

Die Kornit Paradigm II ist die DTG-Zusatzlösung für Siebdruckereien. Durch die Erweiterung herkömmlicher Siebdrucksysteme (Karussell oder Oval) erleichtert sie den Einstieg in den digitalen Textildirektdruck. Die Paradigm II eignet sich zum Bedrucken von dunklen Kleidungsstücken, den schwierigen Vierfarbdruck, Anwendungen mit Sonderfarben und rein digitale Anwendungen in Kleinserien. Sie ermöglicht die Kombination von Flock-, Folien-, Metallic- und Glitzereffekten mit fotorealistischen Drucken in höchster Qualität.

Durch die Umstellung auf den DTG-Digitaldruck kann WORLD OF TEXTILES problemlos Kleinserien fertigen, bessere Design- und Farbkombinationen auf dunklen Kleidungsstücken und Textilerzeugnisse mit garantiert hervorragender Haptik anbieten.

„Bei den herkömmlichen Transferdruckverfahren verlieren Textilien häufig ihre Atmungsaktivität und Flexibilität“, erklärt Geschäftsführer Willy Maisel. „Beim Textildirektdruck werden Textilien gefärbt und bleiben vollelastisch.“ Außerdem ermöglicht er bessere Farbkombinationen bei dunklen Kleidungsstücken. Beim Bedrucken von dunklen Kleidungsstücken nutzt WORLD OF TEXTILES vor allem das Discharge-Verfahren (Entfärbung) der Paradigm II. Dabei wird die Farbe an den gewünschten Stellen für den Druck mittels einer Bleichtinte entfernt und durch die entsprechende Druckfarbe ersetzt. Dadurch fühlt sich das Material nach dem Bedrucken nicht anders an, behält also seine Haptik und Atmungsaktivität bei und bietet eine hervorragende Farbqualität.

„Die Paradigm II ist der Mercedes-Benz unter den Systemen für den digitalen Textildirektdruck (DTG)“, so Maisel.

Fairness und Umweltbewusstsein

Neben erstklassiger Qualität sind Nachhaltigkeit, Fairness und Umweltbewusstsein das oberste Credo von WORLD OF TEXTILES. Daher kooperiert dieser Textilveredler nur mit zertifizierten Partnerunternehmen, einschließlich Kornit Digital.

Getreu unseren Unternehmenswerten, wie u. a. der Rückverlagerung der Produktion in das jeweilige Heimatland, fühlen wir uns bei Kornit dazu verpflichtet, die ökologische Belastung durch unser Unternehmen, unsere Partner und unsere Kunden zu verringern. Natürlich steht dieses Engagement für Nachhaltigkeit in perfektem Einklang mit dem Geschäftsethos von WORLD OF TEXTILES. Alle Drucklösungen von Kornit sind nach dem OEKO-TEX® Standard 100 und nach GOTS-3V (Global Organic Textiles) zertifiziert und arbeiten nach dem wasserlosen NeoPigment™-Druckverfahren, das die umweltfreundlichste Drucklösung auf dem Markt bietet.